Das Institut

Das AI MAINZ ist eine For­schungs­ein­rich­tung des Fach­be­reichs Technik der Hoch­schule Mainz. Die Schwer­punkte unserer Tätig­keit liegen in der Aus­ein­an­der­set­zung mit der Archi­tektur und den Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gien im Bereich der his­to­ri­schen Bau­for­schung, der Denk­mal­pflege und der Archi­tek­tur­ver­mitt­lung, sowie im Bereich Ent­wurf, Pla­nung sowie Bau­be­trieb.

Das Institut wurde 1999 als Institut für Pro­jekt­ent­wick­lung in der Denk­mal­pflege (IProD) gegründet. 2010 erfolgte eine neue, brei­tere Aus­rich­tung des Insti­tuts und die Umbe­nen­nung zum Archi­tek­tur­in­stitut (AI MAINZ).

Das Institut bietet eine Platt­form für die Pro­jekt­ent­wick­lung und Pro­jekt­steue­rung im Bereich der ange­wandten For­schung sowie pra­xis­be­zo­genen Nach­wuchs­för­de­rung in For­schung und Lehre.

Die Aus­ein­an­der­set­zung des Insti­tuts mit Fra­ge­stel­lungen im breit ver­stan­denen Schnitt­be­reich von Archi­tektur, Archi­tek­tur­ge­schichte und Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gien bedingt eine fach­rich­tungs­über­grei­fende Abwick­lung der Pro­jekte, die zu einer starken Ver­net­zung des Insti­tuts führt.

Der Gründer und lang­jäh­rige Leiter des Insti­tuts, Prof. Dipl.-Ing. Emil Hädler, geht zum Ende des Win­ter­se­mes­ters 2017/​2018 in den Ruhe­stand. Er wird im Januar 2018 die Lei­tung an Prof. Dr.-Ing. Piotr Kuro­c­zyński über­tragen. Stell­ver­tre­tende Lei­terin bleibt Prof. Dr. phil. Regina Ste­phan.

Team

Die Lei­tung des Insti­tuts liegt in den Händen des Archi­tekten Prof. Dr.-Ing. Piotr Kuro­c­zyński  und der Kunst- und Archi­tek­tur­his­to­ri­kerin Prof. Dr. phil. habil. Regina Ste­phan. Dieses inter­dis­zi­pli­näre Lei­tungs­team wird ergänzt um wei­tere Pro­fes­so­rinnen und Pro­fes­soren, die  andere fach­liche Schwer­punkte in der Archi­tektur ver­treten. Die aus dieser inhalt­li­chen Breite und Inter­dis­zi­pli­na­rität resul­tie­renden unter­schied­li­chen Per­spek­tiven auf For­schungs­fragen und –pro­bleme führen zu unge­wöhn­li­chen, die Pro­jekt­be­ar­bei­tung berei­chernden Lösungs­an­sätzen.

Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung der ein­zelnen For­schungs­pro­jekte leiten die antrag­stel­lenden Pro­fes­so­rinnen und Pro­fes­soren der Hoch­schule Mainz in eigener Ver­ant­wor­tung. Sie koope­rieren eng und inter­dis­zi­plinär mit den anderen Mit­glie­dern des AI MAINZ.

Das AI MAINZ bietet seinen wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­tern eine wis­sen­schaft­liche Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung in pra­xis­ori­en­tierten For­schungs­pro­jekten, unter anderen in beglei­tenden koope­ra­tiven Pro­mo­ti­ons­vor­haben, und ermög­licht ihnen, Erfah­rungen in der Lehre zu sam­meln.

Die Ein­bin­dung wis­sen­schaft­li­cher und stu­den­ti­scher Hilfs­kräfte bei den Pro­jekten sowie das Angebot eines Prak­ti­kums für aus­län­di­sche Stu­denten dienen der frühen Nach­wuchs­för­de­rung und der Inter­na­tio­na­li­sie­rung.

Ehe­ma­lige

Part­ner­netz­werk

Logo der Johannes Gutenberg Universität
Logo der Rheinland Pfalz Generaldirektion kulturelles Erbe