Wohn­be­stands­ent­wick­lung in Ober­wesel

Wohn­be­stands­ent­wick­lung in Ober­wesel

Das Obere Mit­tel­rheintal, seit 2002 Welt­erbe der UNESCO, gilt als „Kul­tur­land­schaft von großer Viel­falt und Schön­heit“. Dessen unge­achtet ist sie, sind seine Städte und Dörfer erheb­lich gefährdet, da auf­grund des enormen Güter­ver­kehrs­auf­kom­mens auf der Schiene im engen Tal die Bevöl­ke­rung die mit­tel­al­ter­li­chen Städte ver­lässt. Ein hoher Leer­stand ist die Folge.

Mit dem Jah­res­pro­jekt 2012 des Mas­ter­stu­di­en­gangs Wohn­be­stands­ent­wick­lung unter der Lei­tung von Prof. Dipl.-Ing. Michael Spies, Prof. Dr. phil. Regina Ste­phan und Dipl.-Ing. Sandra Zenk wurden Kon­zepte für nach­bar­schaft­li­ches Wohnen in his­to­ri­schen Gebäuden ent­wi­ckelt.

Im Fach Alt­bau­in­stand­set­zung konnte die Pilot­studie Wohnen im Welt­erbe initi­iert werden, geför­dert vom Leader+ Pro­gramm der Euro­päi­schen Union und der Stadt Ober­wesel, unter Mit­wir­kung von Frau Britta Schack M.A als wis­sen­schaft­liche Mit­ar­bei­terin. Mit 80 Haus­ei­gen­tü­mern erfolgten sys­te­ma­ti­sche Bestands­er­fas­sungen typi­scher Ober­we­seler Wohn­häuser, ergänzt um Vor­schläge zur Anpas­sung an heu­tige Wohner­war­tungen und Wohn­be­dürf­nisse ein­schließ­lich einer Ener­gie­be­ra­tung der Eigen­tümer mit der Ver­brau­cher­zen­trale RLP. Darauf auf­bauend wurde das Stadt­bild- und Bau­auf­nahme in Ober­wesel umfang­reich unter­sucht und doku­men­tiert.

In sechs öffent­li­chen Bür­ger­ver­samm­lungen und zwei Aus­stel­lung wurden die Bürger von Ober­wesel umfas­send über den Fort­gang der For­schungen infor­miert und ein­be­zogen. Einige der Pro­jekte konnten inzwi­schen auf Initia­tive der Eigen­tümer rea­li­siert werden. Die Ergeb­nisse wurden 2015 unter dem Titel WOHNEN IM WELTERBE publi­ziert.

 

Pro­jekt­partner

  • Gene­ral­di­rek­tion Kul­tu­relles Erbe Rhein­land-Pfalz
  • SGD Nord Koblenz
  • Stadt Ober­wesel
  • Ver­bands­ge­meinde St. Goar Ober­wesel
  • Zweck­ver­band Oberes Mit­tel­rheintal

Pro­jekt­för­de­rung

  • Stadt Ober­wesel
  • Euro­päi­sche Union, För­der­pro­gramm Leader
  • PER Pro­jekt­ent­wick­lung Rhein­land-Pfalz

Lauf­zeit des Pro­jekts

2011 – 2012

Betei­ligt