Stadt­bild- und Bau­auf­nahme in Ober­wesel

Stadt­bild- und Bau­auf­nahme in Ober­wesel

Das Obere Mit­tel­rheintal, seit 2002 Welt­erbe der UNESCO, gilt als „Kul­tur­land­schaft von großer Viel­falt und Schön­heit“. Dessen unge­achtet ist sie, sind seine Städte und Dörfer erheb­lich gefährdet, da auf­grund des enormen Güter­ver­kehrs­auf­kom­mens auf der Schiene im engen Tal die Bevöl­ke­rung die mit­tel­al­ter­li­chen Städte ver­lässt. Ein hoher Leer­stand ist die Folge.

Zwi­schen 2011 und 2015 haben ca. 350 Stu­die­rende des Bache­lor­stu­di­en­gangs Archi­tektur Stadt­bild- und Bau­auf­nahmen sowie Leer­stands­ka­taster der gesamten Stadt Ober­wesel unter der Lei­tung von Prof. Dipl.-Ing. Emil Hädler und Britta Schack M.A. ange­fer­tigt.

Unter seiner Lei­tung fügten 2017 Mit­ar­bei­te­rinnen und Mit­ar­beiter des ai-mainz die umfang­rei­chen neuen Stadt­an­sichten zu einem detail­ge­treuen Bild der Stadt Ober­wesel zusammen, die gleich der Topo­gra­phia Ger­ma­niae des Mat­thäus Merian den aktu­ellen Stand der Stadt­ent­wick­lung zu Beginn des 21. Jahr­hun­derts doku­men­tieren.

Gemeinsam mit der Uni­ver­sität Mainz ist für 2018 die Aus­stel­lung STADTBILD IM WELTERBE in Vor­be­rei­tung.

Ober­wesel | Sied­lungs­struktur am Rhein

Pro­jekt­partner

  • Gene­ral­di­rek­tion Kul­tu­relles Erbe Rhein­land-Pfalz
  • SGD Nord Koblenz
  • Stadt Ober­wesel
  • Ver­bands­ge­meinde St. Goar Ober­wesel
  • Zweck­ver­band Oberes Mit­tel­rheintal
  • AI MAINZ der Hoch­schule Mainz

Ober­wesel | Bau­auf­nahme

Pro­jekt­för­de­rung

  • Stadt Ober­wesel
  • Euro­päi­sche Union, För­der­pro­gramm Leader
  • PER Pro­jekt­ent­wick­lung Rhein­land-Pfalz

Lauf­zeit des Pro­jekts

2011 – 2015

Betei­ligt