M.A.

Julia Merz

Julia Merz M.A.

Wis­sen­schaft­liche Mit­ar­bei­terin

Hoch­schule Mainz
Holz­straße 36
55116 Mainz

Tel. + 49 (0)6131 628‑1262
Fax + 49 (0)6131 628 – 91262

 

 

Zur Person

Denk­mal­pfle­gerin, geboren und auf­ge­wachsen in Bam­berg. Sie stu­dierte von 2005 – 2013 im Magis­ter­stu­di­en­gang Archäo­logie des Mit­tel­al­ters und der Neu­zeit, Bau- und Kunst­denk­mal­pflege und Restau­rie­rungs­wis­sen­schaften in der Bau- und Kunst­denk­mal­pflege an der Otto-Fried­rich-Uni­ver­sität Bam­berg. 2013 Abschluss mit der inter­dis­zi­plinär ange­legten Arbeit „Die Archäo­logie his­to­ri­scher Gärten und ihre Bedeu­tung für die Gar­ten­denk­mal­pflege – Auf­gaben, Methoden, Mög­lich­keiten und Kritik“ unter der Lei­tung von Prof. Dr. Ingolf Ericsson. Frei­be­ruf­lich tätig vor allem im Bereich der städ­te­bau­li­chen Denk­mal­pflege und der Bau­for­schung.

Seit Sep­tember 2018 arbeitet sie als wis­sen­schaft­liche Mit­ar­bei­terin im Archi­tek­tur­in­stitut der Hoch­schule Mainz v.a. am Pro­jekt „Mainz-Worms-Speyer. Drei mit­tel­al­ter­liche Städte im Zen­trum Europas als Linked Data“.

CV

seit Sep­tember 2018 Wis­sen­schaft­liche Mit­ar­bei­terin im Archi­tek­tur­in­stitut ai-Mainz – Pro­jekt: „Mainz-Worms-Speyer. Drei mit­tel­al­ter­liche Städte im Zen­trum Europas als Linked Data“
05/​2013 – 09/​2018 Frei­be­ruf­lich tätig im Bereich städ­te­bau­liche Denk­mal­pflege, Stadt­pla­nung und Bau­for­schung – Schwer­punkte: GIS-basierte Auf­ar­bei­tung his­to­ri­scher Stadt­kerne im Rahmen Denk­mal­pfle­ge­ri­scher Erhe­bungen (Baye­ri­sches Lan­desamt für Denk­mal­pflege), Denk­mal­pfle­ge­ri­scher Wer­te­pläne und His­to­ri­scher Orts­ana­lysen (Baden-Würt­tem­berg – Lan­desamt für Denk­mal­pflege im Regie­rungs­prä­si­dium Stutt­gart), Gar­ten­denk­mal­pfle­ge­ri­sche Erhe­bungen und Park­pfle­ge­werke, Archiv­re­cher­chen und Bau­for­sche­ri­sche Doku­men­ta­tion.
10/​2005 – 05/​2013 Otto-Fried­rich-Uni­ver­sität Bamberg:Archäologie des Mit­tel­al­ters und der Neu­zeit, Bau- und Kunst­denk­mal­pflege, Restau­rie­rungs­wis­sen­schaften in der Bau- und Kunst­denk­mal­pflege, Abschluss: Magistra artium

Arbeits­schwer­punkte

  • Digi­tale Stadt­mo­delle und 3D-Rekon­struk­tionen
  • Vir­tu­elle For­schungs­ober­flä­chen (VFU)
  • GIS-basierte Dar­stel­lung und Erschlie­ßung his­to­ri­scher Stadt­kerne
  • Fra­ge­stel­lungen der städ­te­bau­li­chen Denk­mal­pflege

Port­folio