Lau­ben­heim a.d. 1810 | 3D-Druck

Lau­ben­heim a.d. 1810 | 3D-Druck

Basie­rend auf dem Pro­jekt der 3D-Visua­li­sie­rung des Wein­dorfes Lau­ben­heim um 1810 wurde in dem Som­mer­se­mester 2019 die (Re-)Materialisierung der digi­talen 3D-Daten­sätze mit Hilfe der Ste­reo­li­tho­grafie umge­setzt.

Dabei wurden 12 x 12 cm große Modell­seg­mente für das Laser­druck­ver­fahren auf­be­reitet und in den 3D-Druck geschickt. Aus 15 Seg­menten setzt sich das Wein­dorf Lau­ben­heim zusammen und ver­mit­telt das alte Ant­litz im Maß­stab 1:1000. Die Druck­technik von Formlabs 2 erlaubt dabei eine Detail­tiefe bis hin zur Dar­stel­lung von Men­schen und Tieren in den Straßen und auf den Plätzen.

Im Ergebnis wird ein phy­si­sches 3D-Modell als Abguss der digi­talen Daten prä­sen­tiert, das zusammen mit der com­pu­ter­ge­stützten 3D-Visua­li­sie­rung im Rat­haus Mainz-Lau­ben­heim den Besu­chern die his­to­ri­sche Dorf­struktur vor Augen führen soll.

Begut­ach­tung des Modells am 25.06.2019 durch den Besuch aus Mainz-Lau­ben­heim (Foto: Piotr Kuro­c­zyński)

Pro­jekt­partner

Heimat- und Ver­kehrs­verein Mainz-Lau­ben­heim (HVV)

Arbeits­gruppe His­to­ri­sches Lau­ben­heim im HVV

Projektförderung/​Finanzierung

Pri­vate Spon­soren

Pro­jekt­lauf­zeit

Mai 2019 – August 2019

Betei­ligt