LUX4d – Inter­ak­tive Zugänge zur Stadt­ge­schichte

LUX4d – Inter­ak­tive Zugänge zur Stadt­ge­schichte

Das Pro­jekt greift ein aktu­elles Mainzer Thema auf – die Neu­ge­stal­tung des bis­he­rigen Kar­stadt-Areals an der Lud­wigs­straße.

In inter­dis­zi­pli­närer Zusam­men­ar­beit der Fach­be­reiche Technik und Gestal­tung ent­stand ein inter­ak­tives 4D-Stadt­mo­dell des Zustands der Lud­wigs­straße vor ihrer Zer­stö­rung im 2. Welt­krieg. Das Pro­jekt LUX4D ent­wi­ckelt und erprobt dabei neue Transfer-For­mate, die durch inno­va­tive Doku­men­ta­ti­ons­formen eine öffent­lich­keits­wirk­same Ver­mitt­lung von Stadt­räumen ermög­li­chen. Gedruckte 3D-Modelle werden durch die mul­ti­me­diale Bespie­lung zum Leben erweckt und machen Wissen (be-)greifbar. In einer Gesell­schaft, in der „man Bürger eines Ortes nicht mehr primär qua Geburt, son­dern via Geschichte“ wird, wie der His­to­riker Helmut Fla­chen­ecker fest­stellt, stellt LUX4D ein erwei­tertes mul­ti­me­diales und mul­ti­modu­lares Exponat zur Stadt­ge­schichte und zum urbanem Raum dar, das neue Zugänge zur Lokal­ge­schichte auf­zeigt.

Begleitet wird LUX4D von der erst­ma­ligen Prä­sen­ta­tion kolo­rierter Fas­sa­den­an­sichten im Maß­stab 1:100 aus dem Jahr 1937 die, zu einem ganzen Stra­ßenzug vom Schil­ler­platz bis zum Markt­platz auf­ge­stellt, einen Gesamt­ein­druck der Vor­kriegs­ar­chi­tektur ver­mit­teln. Den Abschluss der Aus­stel­lung bildet ein Aus­blick in die Zukunft mit dem Sie­ger­ent­wurf für die Neu­ge­stal­tung des Kar­stadt-Areals, wel­cher u.a. im Ein­satz­mo­dell und anhand von Visua­li­sie­rungen vor­ge­stellt wird.

Pro­be­aufbau des Expo­nats

Wis­sen­schaft­liche Betreuung

Prof. Dipl.-Ing. Emil Hädler
Dr.-Ing. Rainer Met­zen­dorf

Pro­jekt­partner

Fach­be­reich Gestal­tung der Hoch­schule Mainz
Stadt­ar­chiv Mainz
För­der­verein Mainzer Fast­nachts­mu­seum e.V.
Spar­kasse Rhein-Nahe
J. Molitor Immo­bi­lien GmbH
Karl Gemünden GmbH & Co. KG

Pro­jekt­för­de­rung

Prä­si­dent der Hoch­schule Mainz
Spar­kasse Rhein-Nahe
J. Molitor Immo­bi­lien GmbH
Karl Gemünden GmbH & Co. KG

Pro­jekt­lauf­zeit

März 2020 – Sep­tember 2020

Betei­ligt

Top